Hier finden Sie Informationen, Aktuelles und Wissenswertes zum Thema Fußgesundheit. Wir wollen Ihnen Tipps und Tricks sowie Rezepte zur Herstellung von Fußbädern und Peelings verraten. Außerdem sollen Sie erfahren, wie man Fußkrankheiten vermeiden und erkennen kann.

Reinschauen lohnt sich!

 

Im Laufe unseres Lebens legen wir durchschnttlich ca. 130 000 Kilometer zu Fuß zurück. Trotzdem ist der Fuß einer der am wenigsten beachteten und gepflegten Körperteile. Wir wollen deshalb zu einem besseren Verständnis für den Umgang mit unseren Füßen beitragen.

 

Mode meint es nicht immer gut mit unseren Füßen. Nicht selten stehen sich z. B. Schuhmode und Fußgesundheit unvereinbar gegenüber. Und leider geht dieser Kampf all zu oft zu Ungunsten der Fußgesundheit aus.

Deshalb wollen wir auf dieser Seite Informationen, Tipps und Tricks verraten, um einen kleinen Ausgleich für unsere Füße zu schaffen.

 

 

Schuhwerk

 

Kaufen Sie ihre Schuhe erst am späteren Nachmittag, da sich der Fuß im Laufe des Tages verändert und "größer" wird.

Achten Sie darauf, dass Ihre Schuhe für einen festen Halt zumindest über einen Fersenriemen verfügen. Bei langem und häufigen Tragen von "Schlappen" drohen Krallenzehen!

Von Vorteil sind flache, flexible Sohlen, die den natürlichen Bewegungsablauf möglichst wenig beeinflußen.

Weiches Obermaterial sorgt für angenehmen Tragekomfort. Dabei sind atmungsaktive Materialien zu bevorzugen, um Schweißfüßen, Fuß- und Nagelpilz vorzubeugen.

Achten Sie ausserdem auf gutes Fußbett. Der Fachhändler Ihres Vertrauens wird Sie sicher gerne beraten. Diabetiker sollten sich aufgrund der höheren Anforderungen Schuhe ausschließlich im Fachhandel kaufen.

 

 

 

 

So besser nicht!

 

 

 

 

 

"Exhibition boot"

  England 1889

 

>>>Tipp!

 

Laufen Sie im täglichen Leben, so viel wie möglich auf verschiedenen gefahrfreien Untergründen barfuß, um die Fußmuskulatur zu trainieren.

 

Krankheiten und Störungen

 

Nagelpilz

 

Sehr häufig begegnet uns der Nagelpilz. Ausgelöst wird die Onychomykose, wie der Nagelpilz wissenschaftlich genannt wird, durch die Infektion durch Pilze.

 

Erste Anzeichen sind u.a.:

-  weiße oder gelbliche Verfärbungen, meist ausgehend vom Nagelrand

-  Glanzlose und/oder verdickte Nagelplatte ist verändert, z.B. glanzlos, verdickt, bröcklig und/oder rauh

-  weiße, gelbe oder grau-braune Flecken im Nagel

 

Die Ursachen: Oftmals geht einem Nagelpilz ein unbehandelter oder nicht auskurierter Fußpilz voraus. Auch bestehende Nagelverletzungen, z.B. durch Anstoße, sind oftmals die Eintrittskarte für Nagelpilzerreger. Wir haben festgestellt, daß häufiges oder permanentes Nägel lackieren Nagelpilz begünstigt oder gar hervorruft. Auch aufgeweichte Haut durch das Tragen ungeeigneten Schuhwerks kann zur Entstehung einer Onychomykose beitragen.

 

Die Behandlung eines Fuß- oder Nagelpilzes ist im Regelfall eine sehr langwierige und lästige Angelegenheit. Es bedarf einer regelmäßigen und konsequenten Behandlung, um eine erfolgreiche Heilung zu erfahren.

 

Handeln Sie schnell und lassen Sie es bitte nicht so weit kommen wie auf diesem Bild.

Nehmen Sie  erste Anzeichen ernst! Je früher eine Behandlung erfolgt, umso besser und schneller kann die Heilung gelingen!

 

Eine vollständige Gesundung kann bis zu knapp zwei Jahren in Anspruch nehmen!

 

 

 

 

 

 

>>>Tipp!

 

Tragen Sie in fremder Umgebung (Bädern, Hotels, usw...) stets Schuhe! Pilzsporen sind äußerst langlebig und halten sich in Nassbereichen, aber auch auf Teppichböden besonders gut.

 

Verzichten Sie Ihren Füßen zuliebe auf häufiges Nägel lackieren! Gelackte Nägel sollten die Ausnahme bleiben und am besten nur als etwas ganz Besonderes zu ganz besonderen Anlässen getragen werden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

 Schauen Sie doch bald mal wieder hier vorbei und finden Sie die neuesten Nachrichten von Ihrem Fußmann!